Segelflugmodelle am Hang rückläufig

Plauderecke für die Spezialisten unter den Fachmännern
christiank6cr

Segelflugmodelle am Hang rückläufig

Beitragvon christiank6cr » Do 16. Jul 2015, 14:55

Bild
...auf den Bildern ist kein einziges Segelflugmodell zu sehen :roll: ...bis vor kurzem dachte ich noch ich wäre als Segelflieger am Hang nur ein Dinosaurier, aber jetzt habe ich das Gefühl ich bin schon ausgestorben :cry:

rate mal, warum wir uns schon seit längerem kaum noch in die Vogesen verlaufen

Quelle: http://www.thermik-board.de/viewtopic.p ... start=2190
Dieser ständige Motorflug in den Vogesen nervt :evil:
Da gehen wir lieber an einsame Hänge und fliegen dort mein Motorflugmodell.
Ein universelles und cooles Gerät das alles kann: Mini-Blechnik mit 1,5m
Egal ob Sturm am Hang oder Thermik in der Ebene, die kleine geht immer. Mittlerweile habe wir die insgesamt dritte, meine Freundin hat auf ihrer alleine dieses Jahr schon über 40 Flugstunden am Hang draufgeflogen, ich etwa 15 Stunden. Ein universelleres Modell das schöner aussieht für weniger Geld habe ich nie gesehen. Bevor wir unsere Dicken rauswerfen, kommt jeden Tag immer erstmal kurz die Blechnik über die Kante und darf schauen ob da was geht...

Quelle: http://www.rclineforum.de/forum/board19-flächenflugmodelle/board27-segler/314378-modell-für-hangflug-in-england/#post3916923

Und hier ist mein geliebter Segelblechnik, natürlich mit Motor:
Bild
Gruß Chris, der alleine dieses Jahr 5 Eigenbaumodelle zwischen 2m und 4,3m vom berechnen über's Rumpf legen und Flächenkerne schneiden zum Erstflug gebracht hat.

Norbysägeflieger
Beiträge: 10
Registriert: So 2. Nov 2014, 08:26

Re: Segelflugmodelle am Hang rückläufig

Beitragvon Norbysägeflieger » Fr 17. Jul 2015, 15:37

Mini-Blechnik mit 1,5m
Mittlerweile habe wir die insgesamt dritte

3 x Blechnik für € 99,-! Da hättest du aber 2 schöne 4 m Scale Segler bauen können.
Ich habe volles Verständnis dafür, wenn jemandem ein Haufen billiges Verpackungsmaterial für grob 150€ zu teuer ist. Für das Geld kann man sich im Eigenbau halt schon nen schönen 4m-Scalesegler bauen, der garantiert um Welten besser fliegt als so ne Waffel. .....es soll unterschiedliche Sichtweisen der Dinge geben, stell dir mal vor ;) ...nix für ungut...

Fliegt die Blechnik nun doch besser als ein €150,- Scalesegler oder ist alles wie so oft nur unüberlegtes Geschwafel?

Gruß Norby
Quelle: http://www.rclineforum.de/forum/board19 ... ost3917012

WKM
Beiträge: 326
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 15:16

Re: Segelflugmodelle am Hang rückläufig

Beitragvon WKM » Sa 18. Jul 2015, 16:56

aus
http://www.rclineforum.de/forum/board19-flächenflugmodelle/board27-segler/314378-modell-für-hangflug-in-england/index3.html

Mich schauen die meisten Leute immer ziemlich sparsam an, wenn ich auf Nachfrage meine Servos in meinem 18,5kg Vollgasfesten Kohlevogel mit 5m Spannweite zeige nachdem ich aus 800m senkrecht vorbeigerauscht bin und ich ihnen zeige, dass man mit 9$-10kg-Servos durchaus spielfreie und perfekte Anlenkungen zaubern kann die alles mitmachen....
Ich baue meine Flugzeuge halt zum fliegen/benutzen, nicht zum angeben. ;)


Teufelskerl,
aber warum fragt der sich selbst warum der Hangbetrieb ruecklaufig ist, bei solchen leistungen sind sicher viele eingeschuechtert.


Beim letzten Satz koennte man auch annehmenn dieser Experte baut seine Moehren nur um in Foren anzugeben. ;)
Gruss
Thomas

Now i´m hot for more, I need more ballast for my too lightweight (Original Zitat vom NF Pabst)


Zurück zu „TB Experteneck“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast